20 Jahre HHG

 

Seit 20 Jahren gibt es sie nun schon - die Vereinigung Handel, Handwerk und Gewerbe in Rheinhausen im Landkreis Emmendingen.
Anlass genug für eine festliche Zusammenkunft in “Kaiser`s Partyhaus” heute Abend, die zeigte, dass man in Rheinhausen zu feiern weiß. Dazu gab es Musik von Wolfgang Peter und Zoll Zander sowie ein festliches Buffet vom Partyprofi “Kaiser”. Am Sonntag folgt dann ab 11 Uhr der Handwerkermarkt auf dem Parkplatz von “meierfashion”, bei dem das örtliche Gewerbe sein Leistungsspektrum demonstriert.

Zoom? Hier klicken! Zoom? Hier klicken! Zoom? Hier klicken! Zoom? Hier klicken!
Zoom? Hier klicken! Zoom? Hier klicken! Zoom? Hier klicken! Zoom? Hier klicken!
Bilder vergrößern? Einfach anklicken!


Eröffnet wurde der Festakt vom HHG-Vorsitzenden Peter Schönstein und von Stellvertreter Hans-Georg Meier, die unter den Gästen auch Rheinhausens Bürgermeister Jürgen Luis sowie Wirtschaftsvertreter umliegender Gemeinden begrüßen konnten.
Darunter den Vorsitzenden der HuG Herbolzheim, Manfred Eble, dessen Stellvertreter Jürgen Enz, die Kenzinger HuG-Vorsitzende Birgit Hornecker, Stellvertreterin Karin Kempf. Außerdem das Gründungsmitglied der HHG Rheinhausen, Rudolf Kunzweiler.

20 Jahre Handel, Handwerk und Gewerbe Rheinhausen höre sich im Vergleich mit den Nachbargemeinden relativ jung an, so Meier.
Allerdings habe die HHG Rheinhausen einen Vorläufer gehabt, der sich zunächst nur als Veranstaltungskomitee und später als Werbegemeinschaft verstanden habe. Es sei dann jedoch der Wunsch entstanden, das Ganze zu institutionalisieren um die Interessen von örtlichem Handel, Handwerk und Gewerbe besser zu bündeln, durch Aktionen zu stärken und die Konsumenten besser auf das örtliche Angebot aufmerksam zu machen.

20 Mitglieder seien es zu Anfang gewesen. Heute habe die Vereinigung über 50, die die Ziele der HHG unterstützen, sich als Schaufenster der heimischen Wirtschaft zu präsentieren, deren Kompetenz zu demonstrieren, die Kaufkraft am Ort zu halten und Zuflüsse zu generieren. Handel, Handwerk und Gewerbe habe in Rheinhausen eine gewissen Größe und halte Arbeitsplätze im Ort, so Meier. Zum Abschluss dankte Meier allen, die sich bisher für die Vereinigung engagiert hätten und Bürgermeister Luis für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde.

Bürgermeister Jürgen Luis gratulierte der HHG zum Geburtstag und wies darauf hin, dass seit der Gründung sehr viel geleistet worden sei. Es sei Wirtschaftskraft in Rheinhausen erzeugt und gehalten worden. Das wichtige an der HHG sei, dass sich Betriebe präsentieren können und zwar in Gemeinschaft, den das sei für Kunden besonders attraktiv. Als augenfällige Beispiele für die positive wirtschaftliche Entwicklung in Rheinhausen nannte Luis die Betriebe des Vorsitzenden Peter Schönstein und des Stellvertreters Hans-Georg Meier, die seit Gründung der HHG eine stetige Aufwärtsentwicklung verzeichnet hätten.

Betriebe müssten sich ständig den veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen anpassen, so Luis. Das hätten die Rheinhausener Vertreter in der Vergangenheit gut hinbekommen was auch ein Verdienst der HHG sei. Abschließend wünschte Luis dem Handwerkermarkt am Sonntag ein gutes Gelingen. Und dann wartete auch schon das Buffet von “Kaiser`s” Partyhaus.